Sahaja Yoga-Tagesseminar

Sonntag, den 16.09.12 veranstalteten wir unser Sahaja Yoga-Seminar für interessierte Fortgeschrittene. Wir trafen uns gegen 10:30Uhr und begannen mit einem Tee im Garten. Schnell wurde klar, dass es ein schöner Tag werden würde, da uns die Sonne ihre wärmespendende Energie in unsere Gesichter strahlte. Wir waren ca. 20 Teilnehmer und genossen diesen Zustand – in Erwartung des kommenden Herbstes – mehr als ausgelassen. Nach dem Einnehmen des wohltuenden Tässchen Tees, sowie des ersten Kennenlernens (nicht jeder kannte seinen Nächsten) begaben wir uns in den Meditationsraum, in dem Anand eine wunderschöne Meditation leitete. Nach der Meditation waren wir alle erfrischt und auch auf einer Wellenlänge. Man spürte förmlich wie die Meditation die Teilnehmer enger zueinander brachte. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde nahmen wir wieder draußen im herrlichen Garten platz.  (Danke, Gudula, für Räumlichkeiten und Garten – wir haben auch alle artig und fleißig aufgeräumt :o) Und nahmen dann ein reichhaltiges und „keine Wünsche offen lassendes“ Brunch ein.
P1050320

Daraufhin entschlossen wir uns zu einem gemeinsamen Spaziergang. Wir waren mittlerweile 30. Beim Spazieren entwickeln sich Gespräche, in denen man sich besser kennenlernen kann. Oder man nutzt die Zeit, gemeinsam zu spielen z.B. Frisbee oder man beschmeißt andere mit juckenden Kletten und das nicht zum ersten Mal, gell Yuri!!?!

Nach dem ausgiebigen Spaziergang war der nächste Programmpunkt unseres Tagesseminars das „Shoebeating“, welches eine tolle Technik ist, um sein subtiles System von belastenden Problemen zu reinigen. Bei dieser Technik geben wir die Negativität in uns an Mutter Erde ab, welche die Kraft hat, diese ins Positive zu wandeln.

Nach dem Shoebeating stand ein kleiner Gesangskurs auf dem Programm, welcher liebevoll von Jutta am Harmonium geleitet wurde. Das Singen in Sahaja Yoga ist ein wichtiger Bestandteil, denn es öffnet unser Vishuddi-Chakra. Außerdem legen wir automatisch Ängste ab und drücken unsere Freude am Leben aus.

Nach dem Singen bereiteten wir uns auf den Programm-Höhepunkt des Seminars, das „Havan“ mit einer genüsslichen Tasse Chai-Tee (traditioneller indischer Tee) vor.

Das Havan ist eine Feuer-Zeremonie, in der wir unseren linken Energiekanal sehr effektiv reinigen können. Sollten wir lethargisch sein, öfters müde, kraftlos, oft erkältet usw. kann das Havan die Wunderwaffe sein. Während der Zeremonie werden bestimmte Mantren gesagt, welche einen direkten Effekt auf unser subtiles System haben. Dadurch geben wir diese Negativitäten in Form von Lethargie, Ängste, Müdigkeit etc. von und in uns an das Feuer ab. So verbrennt diese Negativität und wir fühlen uns gereinigt und können wieder fröhlich und optimistisch der Welt und dem Leben gegenüberstehen!
P1050366

Das Seminar war ausgesprochen gelungen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Hauptorganisatoren Christian und Anand, die in einzigartiger Manier uns einen wunderschönen kollektiven Tag beschert haben. Aber auch an Catia für die Unterstützung. Und die vielen anderen Ladys fürs Zubereiten und Mitbringen von Essen, sowie Jutta für die Musik. Vielen Dank auch an Yuri für die USB-Sticks mit Material zum Tiefergehen in der Meditation. Nicht zuletzt danke an alle, die aufgeräumt und geputzt haben und an alle Teilnehmer, denn ohne euch hätte das Seminar nicht stattfinden können!

Für die Zukunft wünsche ich euch allen: Habt Mut und Vertrauen, Euer Selbst zu erfahren. Es ist so einfach und wunderschön!

Julien


Share

Zitate zum Fehler machen

securedownload

Der schlimmste Fehler in diesem Leben ist, ständig zu befürchten, dass man einen macht.
(Elbert Hubbard)

• Suchen Sie nicht nach Fehlern, suchen Sie nach Lösungen.
(Henry Ford)

• Ein Fehler, den man erkennt, ist schon halb gebessert.
(Sprichwort aus Polen)

• Kein Mensch brachte es jemals zu Größe und Güte anders als durch viele und große Fehler.
(William Ewart Gladstone)

• Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit.
(Helmar Nahr)

• Erfahrungen sammeln heißt Fehler begehen.
(Herbert George Wells)

• Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.
(Thomas Carlyle)
• Kein Fisch ohne Gräte, kein Mensch ohne Fehler.
(Sprichwort aus Norwegen)

• Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen.
(Winston Churchill)

• Die Irrtümer des Menschen machen ihn eigentlich liebenswert.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Das ist das Schöne an einem Fehler: Man muss ihn nicht zweimal machen.
(Thomas Alva Edison)

• Misserfolg ist die Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford)

• Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an Neuem versucht.
(Albert Einstein)

• Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
(Konfuzius)

• Irrtümer sind die Stationen auf dem Weg zur Wahrheit.
(Fjodor M. Dostojewski)

• Gelegentlich führt uns erst ein Fehler auf den richtigen Weg.
(Konrad Adenauer)

• Es ist einfacher, eine Sache richtig zu machen, als zu erklären, warum man sie falsch gemacht hat.
(Henry Wadsworth Longfellow)

Share

Heal the World Songtext Übersetzung

Michael-Jackson-Photograph-C1010191Denke über die Generationen nach und darüber, zu sagen,
dass wir für unsere Kinder und Kindeskinder die Welt verbessern wollen.
So dass sie wissen, dass sie in einer besseren Welt leben;
und darüber nachdenken, ob sie sie verbessern können.

Da ist ein Platz in deinem Herzen
Und ich weiß dass es Liebe ist
Und dieser Platz könnte
viel heller sein als morgen.
Und wenn du es wirklich versuchst
Dann wirst du herausfinden, dass du nicht weinen musst
An diesem Ort fühlst du
keinen Schmerz und keine Traurigkeit
Es führen viele Wege dorthin
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Dann mach einen kleinen Raum daraus, einen besseren Ort.

Heile die Welt
Mach daraus einen besseren Ort
Für dich und für mich, und die ganze menschliche Rasse
Es sterben Leute
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Mach einen besseren Ort daraus
Für dich und mich

Wenn du wissen willst warum
es eine Liebe gibt, die nicht lügen kann
Liebe ist stark
Sie ist nur dort, wo mit Freuden gegeben wird
Wenn wir es versuchen, dann werden wir sehen
in dieser Ehre können wir
keine Angst und keine Bedrohung fühlen
Wir hören auf zu existieren und fangen an zu leben
Dann scheint es, dass
immer genug Liebe da ist, um uns daran wachsen zu lassen
Mach eine bessere Welt daraus, eine bessere Welt

Heile die Welt
Mach einen besseren Ort daraus
Für dich und für mich und die ganze menschliche Rasse
Es sterben Leute
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Dann mach einen besseren Ort
Für dich und mich daraus

Und der Traum, in dem wir anfangen zu begreifen
Wird an einem Ort voller Freuden in Erfüllung gehen
Und die Welt, an die wir einst geglaubt haben
Wird wieder in Anmut erstrahlen
Warum hängen wir überhaupt so an diesem Leben, das uns erstickt
verwunden diese Erde, kreuzigen seine Seele
Obwohl es doch klar zu sehen ist, dass diese Welt himmlisch ist
Gottes Glut

Wir könnten so hoch fliegen
Lass unseren Geist nie sterben
In meinem Herzen fühle ich
Dass ihr alle meine Brüder seid
Erschafft eine Welt ohne Angst
Wo wir zusammen Freudentränen weinen
Zusehen, wie die Nationen
Ihre Schwerter zu Pflugscharen machen
Wir könnten es wirklich schaffen
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Mach es zu einem kleinen Raum, um eine bessere Welt zu schaffen

Heile die Welt
Mach einen besseren Ort daraus
Für dich und für mich und die ganze menschliche Rasse
Es sterben Leute
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Dann mach einen besseren Ort
Für dich und mich daraus

Es sterben Leute
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Dann mach einen besseren Ort
Für dich und mich daraus
Es sterben Leute
Wenn du etwas für das Leben übrig hast
Dann mach einen besseren Ort
Für dich und mich daraus

Und Sahaja Yoga ist ein Tool, mit dessen Hilfe jeder, der möchte, der eigenen und damit der Heilung der Welt einen Schritt näher kommen kann. In diesem Sinne, bis zum nächsten Programm 😉
Annika

Share

Eine Geschichte über die Freundschaft

3319637020_c1266d6212Es ist die Geschichte von zwei Freunden, die in der Wüste wanderten.

 

Irgendwann haben Sie gestritten und einer hat dem anderen eine Ohrfeige gegeben. Dies tat dem anderen weh, er sagte jedoch nichts. Er schrieb nur in den Sand: ‚Heute hat mir mein bester Freund eine Ohrfeige gegeben‘.

 

Sie liefen weiter bis zu einer Oase, wo Sie badeten. Derjenige, der die Ohrfeige bekommen hatte, wäre ertrunken, wenn sein Freund ihn nicht gerettet hätte. Als er sich erholt hatte, schrieb er auf einen Stein:

 

‚Heute hat mir mein bester Freund das Leben gerettet‘. Derjenige, der die Ohrfeige gegeben und das Leben seines Freundes gerettet hatte, fragte

ihn:

 

‚Als ich Dich verletzt habe, hast Du in den Sand geschrieben und jetzt hast Du auf den Stein geschrieben. Warum?‘

 

 Sein Freund antwortete: ‚Wenn jemand uns verletzt, müssen wir es in den Sand schreiben, wo die Winde der Vergebung es tilgen können. Jedoch wenn jemand etwas Gutes für uns tut, müssen wir es in den Stein einprägen damit kein Wind es radieren kann‘.

 

Lerne Deine Verletzungen in den Sand zu schreiben und Deine Befriedigungen in den Stein zu prägen…

Share