Häufig gestellte Fragen

1)      Macht man bei Sahaja Yoga auch Körperübungen?

Im Wesentlichen geht es bei Sahaja Yoga um Meditation (meist im Sitzen). Es gilt den Zustand der Gedankenfreiheit, der Verbundenheit mit dem Kosmos, zu erreichen. Um diesen Zustand leichter zu erreichen bzw. die Funktion einzelner Chakren zu stärken, gibt es auch vereinzelt Körperübungen, die aber nicht im Vordergrund stehen.

2)      Ist Sahaja Yoga auch für Schwangere geeignet?

Unbedingt. Die Meditation kann helfen, Angst vor der Geburt abzubauen, Mutter und Kind zu entspannen und die Funktion des sogenannten Swadhisthan-Chakras zu stärken, das u.a. die Gebärmutter steuert. Sahaja Yoga kann allerdings keinen Geburtsvorbereitungskurs ersetzen.

3)      Ist Sahaja Yoga für Kinder geeignet?

Sahaja Yoga ist für Menschen aller Altersgruppen. Insb. Bei Kindern wirkt SY sehr gut, da sie noch relativ unbelastet sind und die Unschuld noch völlig intakt ist. Meist steigt ihre Kundalini bereits von allein auf, wenn sie in Kontakt mit Vibrationen kommen. Kinder können meist Vibrationen klarer wahrnehmen als Erwachsene. In Untersuchungen wurde belegt, dass z.B. Kinder, die unter ADHS oder Asthma bronchiale litten, sehr gut auf Sahaja Yoga Meditation ansprachen und eine signifikante Linderung ihrer Symptome erfuhren.

http://www.freemeditation.ca/benefits-of-meditation/meditation-helps-with-adhd/

4)      Braucht man eine bestimmte Ausrüstung für Sahaja Yoga wie etwa bestimmte Kleidung oder eine Yogamatte?

Es empfiehlt sich bequeme Alltagskleidung. Da man in SY hauptsächlich im Sitzen meditiert ist keine Sportkleidung oder eine Matte nötig.

5)      Wirkt sich SY positiv auf die Gesundheit aus?

Es gibt bereits zahlreiche Studien, die die positiven Effekte von SY auf den Gesundheitszustand belegen. Insb. bei Krankheiten mit psychosomatischer Komponente wie etwa Asthma bronchiale, ADHS, arterieller Hypertonus u.a. ist Sahaja Yoga besonders wirksam.

http://www.meditationresearch.co.uk/

http://www.freemeditation.ca/benefits-of-meditation/

6)      Kann SY beim Stressabbau helfen?

In der Sahaja Yoga Meditation erreicht man einen Zustand der Gedankenfreiheit, d.h. man kann denken, wenn man möchte, aber man kann auch in Gedankenstille verweilen. Diese Gedankenstille ist wesentlich für die Regeneration von Körper und Geist. Stress entsteht nämlich in erster Linie im Kopf und weniger durch tatsächliche Anforderungen. Es sind eher unserer Reaktionen auf Ereignisse und ihre Bewertungen, übermäßiges Planen und sich Sorgen, die uns Stress verursachen. Im Verlauf der Praxis von Sahaja Yoga lernt man, der Zeuge von sich und seiner Umgebung zu werden, d.h. man gibt unnütze Reaktionen auf. So kann man entspannter mit den täglichen Anforderungen umgehen. Man wird insgesamt fried- und freudvoller.

7)      Kann man ohne Vorkenntnisse an Sahaja Yoga-Kursen teilnehmen?

Alle SY-Anfänger-Kurse sind geeignet für alle Interessierten – ob mit oder ohne Vorerfahrung im Bereich Meditation/Yoga. Von Grund auf wird das Wissen um die Meditation und die subtile Natur des Menschen vermittelt, verbunden mit praktischen Erfahrungen.

8)      Gibt es spezielle Schulen, in denen man Sahaja Yoga erlernen kann oder sich zum Yogalehrer ausbilden kann?

Sahaja Yoga wurde 1970 von Shri Mataji Nirmala Devi als eine lebendige, spirituelle, nicht-kommerzielle Bewegung gegründet. In Deutschland ist Sahaja Yoga als eingetragener Verein organisiert und finanziert sich durch freiwillige Spenden. Alle Arbeiten innerhalb von Sahaja Yoga Deutschland e.V. sind ehrenamtliche Tätigkeiten. Sahaja Yoga ist ein individueller, lebendiger Prozess des spirituellen und persönlichen Wachstums. Somit sind Zertifikate oder genormte Ausbildungswege nicht angezeigt.

9)      Gibt es eine Verbindung zwischen Ashtanga-, Iyengar-, Kundalini-, Hatha-Yoga, Pilates oder Zen-Meditation und Sahaja Yoga?

Zwischen Sahaja Yoga und Ashtanga-, Iyengar- und Kundalini-Yoga gibt es keinerlei Verbindung. Es wird empfohlen, SY nicht parallel mit einer dieser Methoden anzuwenden. Hatha-Yoga und Pilates können in Maßen parallel zu SY praktiziert werden. Zen-Meditation in ihrem ursprünglichen Sinn ist nahe verwandt mit Sahaja Yoga. Das Tao, das Lao-Tse in seinem Buch „Tao Te King“ beschreibt, ist genau der Zustand der Gedankenstille und der völligen Losgelöstheit, den wir tatsächlich in der Sahaja Yoga-Meditation erfahren können.


Haben sie eine andere Frage?


Mail form powered by Zero Conf Mail