Rachelle´s Konzert auf dem Alexanderplatz

Heute trat Rachelle im Rahmen des Friedensfestivals auf dem Alexanderplatz auf. Parallel spielte die deutsche Nationalmannschaft um Punkte und Prestige gegen Holland bei der Fußball-EM.
Es sollte sich auch auf die Zuschauer auswirken, denn es waren vielleicht 30 Zuschauer anwesend. Nach dem Soundcheck begannen wir mit unserem Programm. Ich erklärte, dass wir eine einzigartige Meditationsform vorstellen und mittels Musik untermalen werden in der Hoffnung bzw. mit dem Wunsch der Kundalini-Erweckung bei allen Anwesenden.
Auch Rachelle glänzte, indem sie auf Deutsch die richtigen Worte fand, zu erklären was die Kundalini ist und was sie in uns bewirkt. Die Meditation brachte Rachelle in einzigartiger Manier in Einklang mit Ihren Songs. Als wir und ca. 40-50 andere Menschen (mehrere Menschen kamen, um zu sehen, was passiert) die Hand über unseren Scheitel hielten, konnte man das Yoga quasi greifen. Eine unglaubliche Erfahrung! Die Menschen waren begeistert und Rachelle erntete viel Beifall und Lob für Ihre Darbietung. Sie kamen teilweise von alleine nach vorne auf die Bühne um sich einen Flyer zu nehmen. Hoffentlich werden wir noch mehrere solche Veranstaltungen zusammen haben. Dieses Wochenende werden wir vom 15.06.-17.06. mit einem Stand auf dem Friedensfestival vertreten sein. Ggfls. wird Rachelle nochmal auftreten können.

Euer Julien

Foto

Share

Realisationen geben auf dem Karneval

Liebe alle,

wir hatten in Berlin am wunderschönen Pfingstwochenende einen Stand (6m x 3m) am Karneval der Kulturen und er war permanent gefüllt von Leuten die gerne die Selbstverwirklichung haben wollten. Die Anzahl können wir nur schätzen (so um die Tausend), aber wirklich viele (auch junge) Leute waren sehr nett und interessiert. Ich habe viele Italiener realisiert und wir Sahaja Yogis haben in vielen verschiedenen Sprachen gesprochen, denn die Besucher kamen aus vielen unterschiedlichen Ländern. Es ist klar, ein paar dumme Bemerkungen gab es auch; aber damit muss man rechnen. Die ganze Berliner Gruppe hat mitgeholfen – mehr oder weniger spontan. Am Sonntagabend haben wir Puja gefeiert und wir haben hundertfach die Vibrationen zurück bekommen, die wir am Stand gelassen hatten. Ich möchte mich bei allen bedanken, die extra zum Karneval angereist sind – aus Dresden, Hamburg, Frankfurt, Saarbrücken, Wiesbaden, München und sogar aus Österreich! Ein besonderer Dank gilt den beiden Semas, die extra gekommen sind, um sich um die türkischstämmigen Interessenten zu kümmern. Tatsächlich haben viele von ihnen die Realisation erhalten und zeigten sich sehr interessiert. Im Anschluss an den Karneval gab es auch zwei Programme auf Türkisch, eins in unserem Zentrum und eins bei einem türkischen Frauenverein in Kreuzberg. Ich bin sehr dankbar für diese Gelegenheit, viele Selbstverwirklichungen zu geben und für die große Freude, die immer danach kommt! 

Herzliche Grüße

Katja

_DSC3886_DSC3895 

Share